Jahreshauptversammlung 2018 - Rückblick der Freiwilligen Feuerwehr

Am Dreikönigstag fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Amselfing im Gerätehaus in Sand statt.

Vorstand Manfred Bachl durfte neben dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Aiterhofen, Herrn Manfred Krä auch die Feuerwehr-Landkreisführung mit Herrn Kreisbrandinspektor Markus Huber begrüßen. Ebenfalls begrüßte er die Ehrenmitglieder Herrn Wolfgang Haider sen. und Herrn Josef Müller. Herr Bachl gab einen Rückblick über das abgelaufene Vereinsjahr, das zwar sehr arbeitsintensiv, aber auch sehr erfolgreich war. Einmalig hierbei war sicherlich, dass die Feuerwehr zusammen mit 3 aktiven Mitgliedern Hochzeit feiern durften. Außerdem feierte man im Jahr 2017 das 140-jähriges Gründungsfest. Hier gab er einen kurzen Rückblick über die Festaktivitäten. Außerdem bedankte er sich bei allen, die zu diesem kleinen, aber sehr schönen Fest beigetragen haben. Natürlich wurde aber nicht nur gefeiert, sondern auch wieder gearbeitet. So nahmen wir zum ersten Mal am Ferienprogramm der Gemeinde Aiterhofen teil. Durch verschiedene Aktionen ging es darum, den Kindern die Arbeit der Feuerwehr spielerisch näher zu bringen. Natürlich halfen wir auch wieder bei der Fa. Hornbach beim Christbaumverkauf aus.

Danach stellte der 1. Kommandant Josef Liebl den Jahresbericht der aktiven Mannschaft vor. Insgesamt wurde die Feuerwehr zu 24 Einsätzen gerufen bei denen 381 Arbeitsstunden geleistet wurden. Bei den Einsätzen handelte es sich zum Einen um die traditionelle Absicherung der Ittlinger Prozession auf den Bogenberg, es mussten aber auch technische Hilfeleistungen (z.b. Hilfe bei Verkehrsunfällen, kleinere Unwetterschäden, ...) erbracht werden. Ebenso wurde die Feuerwehr zu insgesamt 7 Bränden alarmiert. Josef Liebl zeigte an nur ein paar Beispielen wie vielseitig und wichtig die Arbeit für die Allgemeinheit war und ist. Nicht nur die Brandeinsätze verlangen den Einsatzkräften viel ab, sondern vor allem auch Verkehrsunfälle können eine enorme Belastung für die Kameraden sein.
Natürlich können diese Einsätze nur durch intensive Übungen und Weiterbildungen über das ganze Jahr erfolgreich abgearbeitet werden. So konnten wieder eine große Anzahl an Kameradinnen und Kameraden auf Landkreisebene oder in den staatlichen Feuerwehrschulen zu Gruppenführern, Maschinisten oder Atemschutzträgern und vielen weiteren ausgebildet werden. Natürlich wurde auch wieder intensiv in jeden Monat geübt.
Weiterhin gab der Kommandant noch einen kurzen Ausblick für die nächsten Jahre hinsichtlich der großen Neuanschaffungen bekannt. Leider verzögert sich die Auslieferung unseres neuen Mannschaftstransportwagens. Jedoch geht es bei unserem LF10 mit großen Schritten vorwärts. Herr Liebl konnte den versammelten Mitgliedern berichten, dass die Ausschreibung bereits ausgewertet und durch den Gemeinderat bestätigt wurde. Erfreulich hierbei ist, dass sich ein Hersteller aus Bayern, nämlich die Firma Lentner bei der Ausschreibung durchsetzte. Außerdem gab er einen kurzen Einblick in die technischen Details unseres zukünftigen Dienstfahrzeuges.
Zum Schluss zeigte sich Josef Liebl sehr erfreut, dass er im letzten Jahr gleich 8 Neumitglieder in den aktiven Dienst aufnehmen durfte. Darunter sind auch 5 Kameraden, die im Hafengebiet arbeiten und uns so in Zukunft bei Einsätzen unterstützen können.

1. Bürgermeister Manfred Krä bedankte sich im Namen der Gemeinde Aiterhofen für die aufgebrachte Zeit im Jahr 2017 und zollte allen Kameradinnen und Kameraden Respekt für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Die Gemeinde Aiterhofen unterstütze alle Feuerwehren im Gemeindegebiet so gut es geht, um den bestmöglichen Schutz der Bürger zu gewährleisten.

Kreisbrandinspektor Markus Huber schloss sich diesem Dank ebenfalls an und stellte fest, dass bei Einsätzen vom Großbrand bis zur Verkehrslenkung alle möglichen Aufgabenbereiche der Feuerwehr dabei waren. Er appellierte außerdem an alle aktiven Kameradinnen und Kameraden weiterhin so zahlreich zu den Übungen zu erscheinen und weiterhin den aktiven Dienst mit Eifer auszuüben.

© FFW Amselfing, 2011-2018   |   Impressum   |   Startseite   |   Datenschutz